Kelterfest 2008 - Schömerich

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kelterfest 2008

Schömerich > Fotos > Feste > Kelterfest

Schönes Kelterfest in Schömerich: Das am 3.10.2008 durchgeführte Kelterfest war ein voller Erfolg. Wir hatten nicht annähernd mit einer solchen Beteiligung gerechnet. Schon am Vormittag strömten die Besucher nur so ins Festzelt. Gegen Mittag war die "Bude gerammelt voll". Und es herrschte Bombenstimmung, wo man auch hinsah. Der Bürgermeister unserer Verbandsgemeinde Werner Angsten war ebenso gekommen wie der Ortsbürgermeister der Moselgemeinde Mehring Helmut Reis in seiner Eigenschaft als Vertreter des Kreises Trier-Saarburg. Er überbrachte einen höchst willkommenen Scheck von 150 €. Und unser Ortsbürgermeister Michael Lauer und seine Getreuen hatten die ganze Angelegenheit fest im Griff.


Ein wirklich von Herzen kommendes Wort des Dankes gebührt den Frauen unserer Gemeinde. Sie haben nicht nur mit Hingabe Zwiebelkuchen gebacken, belegte Brote und Teig für das Stockbrot hergestellt. Sie haben während des Festes auch unermüdlich im Bürgerhaus für Nachschub gesorgt und den Verkauf von Spirituosen, Nüssen und anderen Dingen gemanagt. Hierfür sei Dank gesagt Elisabeth Zimmer (tatkräftig unterstützt von ihrem Mann Erich Zimmer), Barbara Horcyk, Hilda Lauer und Natalie Müller.

Unser Jagdpächter Schütt stiftete zwei Wildschweine, die Matthias Marx mit sicherem Rohr erlegte und dadurch das wunderbare Wildschweingulasch überhaupt erst ermöglichte, das er in einer Riesenpfanne für uns bereithielt. Reiner Roßler brachte mit Kassler und Kappesmeng eine weitere Köstlichkeit auf den Tisch. Eduard Franzen mit seinem hervorragenden Serranoschinken und dem selbst gebackenen Brot sorgte für einen weiteren Hochgenuss.

Wirklich unermüdlich an der Kelter wirkte Rudolf Hennen, dessen nie ermüdende Kräfte den Äpfeln die allerletzten Tropfen abrangen. Nie schlecht gelaunt, aber den Umsatz fördernd oszillierten hinter dem Ausschank Helmut Hennen, Christof Franzen, Kai Spang und Tobias Marx. Verdursten musste niemand.

Seit vielen Jahren organisiert Ewald Marx mit Leib und Seele unsere Kirmes, und so wird es keinen wundern, wenn er auch unserem Kelterfest seine tatkräftige Hilfe angedeihen ließ. Einer der ersten am Morgen, einer der letzten am Abend zog er noch den Stecker aus der Steckdose und brachte  drei Unentwegte nach Hause. Während des gesamten Festes sah man ihn gutgelaunt für den reibungslosen Ablauf sorgen.

Wir freuen uns auf das nächste Kelterfest! Denn das wird kommen!!! Das walte Erich Schöm, der im Nebel der Geschichte sich Verlierende.

Wer ein bisschen von der Stimmung des Festes miterleben will, der klickt  sich durch die folgenden Fotos. Viel Spaß dabei!

Hier kommt nichts mehr.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü